Energiesparen im Wohnhaus

        

Im Bereich der Außen und Innenbeleuchtung eines Wohnhauses steckt im Bezug auf Energieeinsparung ein großes nicht zu unterschätzendes Potenzial. Gerade in den Wintermonaten ist der Anteil des Energiebedarfs der Beleuchtung besonders hoch und der Einsatz von sparsamen effizienten Leuchtmitteln und Beleuchtungssteuerungen macht sich schnell bezahlt

Möglichkeiten der Einsparung

Bewegungsmelder bzw. -sensoren. Zur Steigerung der Energieeinsparung und des Komforts können Bereiche, die nur gelegentlich beleuchtet werden sollen, z.B. Flure, Eingangsbereiche, etc., mit Präsenz- oder Bewegungsmeldern ausgestattet werden. Diese sorgen in Verbindung mit integrierten Zeitgliedern für eine rechtzeitige Abschaltung der Beleuchtung, wenn diese nicht mehr benötigt wird. Dadurch wird ein unnötiger Betrieb der Beleuchtung vermieden und der Energiebedarf des Hauses bzw. der Beleuchtungsanlage sinkt.

Energiesparlampen

Für die Verwendung im heimischen Bereich gibt es mittlerweile eine Vielzahl verschiedender Kompaktleuchtstoflampen (allgem. Energiesparlampen). Diese sind in ihrer Formgebung den herkömmlichen Glühlampen angepasst und fallen daher nicht mehr durch ihre frühere Stabform auf. Durch den Einsatz dieser Lampentypen lassen sich Einsparungen bis zu 80 % im Vergleich zu einer gleichhellen Standardglühlampe erzielen. Neben ihrer Sparsamkeit verfügen die meisten Kompaktleuchtstofflampen auch noch über eine höhere Lebensdauer und bieten somit einen weiteren Vorteil.

Niedervoltsysteme mit speziellen Leuchtmitteln

Auf dem wachsenden Gebiet der Halogen-Beleuchtung lassen sich durch spezielle Halogenlampen ebenfalls große Einsparpotenziale nutzen. Durch die Verwendung von optimierten Leuchtmitteln sinkt der Energiebedarf um 35 bis 45 %. Die Einsparung wird durch eine Erhöhung der sog. Lichtausbeute erreicht; d. h. pro zugeführtem Watt steigt die von der Lampe abgegebene Lichtmenge.

Beleuchtungsdimmer

Die Möglichkeit der elektronischen Dimmung von Leuchtmitteln sorgt im Vergleich zum herkömmlichen Dimmen bei reduziertem Beleuchtungsniveau für eine tatsächliche Energieeinsparung. Je nach gewähltem Dimmfaktor lassen sich Einsparung bis 60 % erreichen. Osram bietet eine Varioleuchte (siehe Seite 4) an, welche über einen im Leuchtmittel integrierten zweistufen Dimmer verfügt. Mit dieser Leuchte besteht die einfache Möglichkeit, eine Dimmung ohne zusätzlichen Dimmereinsatz zu erreichen.

Helligkeitssteuerung

Die Helligkeitssteuerung einer Beleuchtung kann durch zwei Varianten erfolgen: Ein-und Ausschalten der Beleuchtung bei einem bestimmten Helligkeitswert. Dimmen (0 ... 100%) der Beleuchtung auf einen festgelegten Wert. Das Dimmen oder Wegschalten von Teilen einer Beleuchtungsanlage hat einen deutlich reduzierten Energiebedarf zur Folge. Beim Dimmen wird der Anteil der natürlichen Beleuchtung mit in die Beleuchtungsstärke eingerechnet. Obwohl Teile der künstlichen Beleuchtung abgeschaltet oder gedimmt werden, bleibt das Beleuchtungsniveau im Raum konstant.

Für weitere Info senden Sie uns bitte eine E-Mail oder rufen uns an. Telefon 0911 - 92 91 755